Politik IHK Nord fordert Perspektive für Lockerungen

Von dpa | 15.02.2022, 11:55 Uhr

Die Arbeitsgemeinschaft Norddeutscher Industrie- und Handelskammern (IHK) appelliert vor der Ministerpräsidentenkonferenz am Mittwoch an die Politik, eine Perspektive für Lockerungen der Corona-Maßnahmen zu schaffen. „Von größter Wichtigkeit ist dabei die Schaffung eines einheitlichen Rahmens der norddeutschen Länder bei der Aufhebung von Beschränkungen wie der 2G-Plus-Regelung oder der Sperrstunde in der Gastronomie“, hieß es in einer Mitteilung am Dienstag in Hamburg. Die IHK Nord wies hierbei auf die nahende Ostersaison hin.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf NOZ.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 14,95 €/Monat