Politik Mehr Intensivpatienten: Verschärfungen an der Seenplatte

Von dpa | 07.02.2022, 14:36 Uhr

An der Mecklenburgischen Seenplatte muss das einzige bereits geöffnete Spaßbad in Göhren-Lebbin ab Dienstag wieder schließen. Grund ist die Einstufung des Kreises in die höchste Corona-Warnstufe vier, die mit der Farbe Rot gekennzeichnet ist, wie eine Kreissprecherin am Montag sagte. Da der Kreis bereits drei Tage in dieser Stufe eingeordnet war, müssen die Regelungen ab Dienstag wieder etwas verschärft werden, wie in den beiden Kreisen in Vorpommern. So dürfen kommunale und andere Schwimmbäder nur noch schulischen Schwimmunterricht und Schwimm- und andere Wassersportangebote von Vereinen mit den bekannten Einschränkungen umsetzen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden