Gerichtsbeschluss Mehr Kassenleistungen bei Chronischem Fatigue-Syndrom

Von dpa | 21.11.2022, 16:57 Uhr

Patienten mit dem Chronischen Fatigue-Syndrom sind häufig auf alternative Behandlungsmethoden angewiesen. Die Krankenkassen müssen zumindest in Ausnahmefällen dafür die Kosten übernehmen. Das hat ein Gericht entschieden.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche