Apple Keynote 2016 Die neun wichtigsten Neuheiten der Apple Keynote

Von Mark Otten | 08.09.2016, 10:00 Uhr

Apple hat es tatsächlich getan: Das iPhone 7 hat keine Kopfhörerbuchse mehr. Dafür kommt Super Mario aufs iOS und Pokémon Go auf die Apple Watch.

iPhone 7 und iPhone 7 Plus

Apple verzichtet beim iPhone 7 wie erwartet auf eine Klinkenbuchse für Kopfhörer. Dafür legt Apple Lightning-Kopfhörer und einen Lightning-Klinke-Adapter bei. Danke der eingesparten Buchse bekommt das iPhone 7 Stereolautsprecher. Außerdem ist es wasser- und staubdicht, hat einen druckempfindliche Touch-Fläche als Homebutton und mehr Speicher (32/128/256 Gigabyte (GB), statt 16/64/128 GB). Die iPhones gibt es ab dem 16. September in fünf Farben: Diamantschwarz, Schwarz, Silber, Gold, Roségold. (Weiterlesen: So teuer sind iPhone 7 und iPhone 7 Plus) 

Apple Watch Series 2

Die Apple Watch Series 2 sieht aus wie die erste Apple Watch. Allerdings hat sie einen GPS-Chip, einen schnelleren Prozessor und ist wasserdicht. Außerdem gibt es eine Apple Watch Edition aus weißen Keramik. Die erste Apple Watch wird von der Apple Watch Series 1 ersetzt; diese hat aber nur den neuen Prozessor der zweiten Generation. Der Verkaufsstart ist der 16. September, wie beim iPhone 7. Die Preise für die neue Apple Watch beginnen bei 419 Euro, die Serie 1 kostet ab 319 Euro.

Apple AirPods

Die Apple AirPods sind neue Bluetooth-Kopfhörer mit Mikrofon für 179 Euro. Als Wiedergabedauer gibt Apple bis zu fünf Stunden an. Zum Aufladen stecken Nutzer die Kopfhörer in eine dazugehörige Schachtel, die wie eine Batterie fungiert und per Lightning-Kabel aufgeladen wird. Nach 15 Minuten in der Ladeschachtel sollen die Kopfhörer wieder für drei Stunden Musikhören durchhalten. Optische Sensoren und einen Beschleunigungssensor erkennen, ob die Kopfhörer im Ohr sind. Dann schalten sie sich automatisch ein und verbinden sich mit iPhone oder Apple Watch. (Zum Nachlesen: Der Liveticker zur iPhone 7-Keynote) 

Neue Beats-Kopfhörer

Die Apple-Tochter Beats bringt neue Bluetooth-Kopfhörer auf den Markt. Die Powerbeats3 Wireless (199 Euro), BeatsX (149 Euro) und Beats Solo3 Wireless (299 Euro). Alle Modelle gibt es in verschienden Farben.

Nintendos Super Mario hüpft zu iOS

Nintendos digitaler Held kommt mit „Super Mario Run“ auf iOS. Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto stellte das Mobilspiel bei Apples Keynote persönlich vor. Nutzer sollen das Spiel einhändig bedienen können. Im Dezember soll das Spiel für iPhone und iPad verfügbar sein.

Pokémon Go kommt auf die Apple Watch

Der Gaming-Hit Pokémon Go kommt auf die Apple Watch. Dadurch will Hersteller Niantic das Problem lösen, dass Spieler ständig das iPhone in der Hand halten müssen. Die Apple Watch soll per Vibration melden, wenn in der Nähe des Spielers ein Pokémon auftaucht.

iOS 10

iOS 10 wird auf iPhone 7 und iPhone 7 Plus bereits installiert sein, aber auch ältere Geräte (ab iPhone 5, iPad mini 2, iPad 4 und iPod Touch 6) werden die laut Tim Cook „größte Veröffentlichung in der Geschichte“ des mobilen Betriebssystems als kostenloses Upgrade ab dem 13. September. (Test: iPhone 6S gegen iPhone 6 im Duell) 

watchOS 3

WatchOS 3 soll die Apple Watch vor allem im Alltag schneller machen. Häufig benutzte Apps werden im Hintergrund nachgeladen und starten nahezu ohne Wartezeit. Die Fitness-Funktionen werden erweitert, dazu gibt es eine Atem-App, die für Entspannung sorgen soll. Außerdem gibt es neue Uhrblätter, die Nutzer noch stärker personalisieren können. Das kostenlose Update kommt am 13. September.

macOS Sierra

Das erste Mac-Betriebssystem unter neuem Namen: aus OS X wird macOS. Wichtigste Neuerung: Siri kommt auf den Mac. Außerdem werden Dateien vom Desktop und dem Ordner Dokumente automatisch in iCloud geladen und sind auf iPhone und iPad verfügbar. macOS Sierra steht ab dem 20. September zum Download bereit.