Nachkriegs-Norwegen „Mein Kind: Lebensborn” macht Geschichte erlebbar

Von dpa | 13.01.2022, 05:04 Uhr

Klaus und Karin sind Lebensborn-Kinder und wachsen im Nachkriegs-Norwegen auf. Als ihre Adoptiveltern erleben Spielerinnen und Spieler am Bildschirm ihr hartes Schicksal.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden