Hannover Mutmaßliches Autorennen: 72.000 Euro Schaden

Von dpa | 06.03.2022, 11:51 Uhr

Ein Unfall bei einem mutmaßlichen Autorennen in Hannover hat einen Schaden von rund 72.000 Euro verursacht. Zwei 19 und 21 Jahre alte Autofahrer seien am Freitagabend laut Zeugenaussagen mit hohen Geschwindigkeiten durch die Stadt gefahren, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Ein weiterer Autofahrer fuhr demnach mit seinem Wagen langsam aus einer Nebenstraße, übersah den ersten Erkenntnissen nach die schnell heranfahrenden Autos und nahm ihnen die Vorfahrt. Der 21-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und es kam zum Zusammenstoß. Sein Auto wurde dabei gegen drei geparkte Wagen geschleudert, die dadurch gegen weitere drei Wagen geschoben wurden. Schließlich schleuderte der 21 Jahre alte Fahrer mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn und prallte dort noch gegen einen weiteren Wagen. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 72.000 Euro.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden