Steinburg Bei Drogenkontrolle: „Fake-Urin“ in Hosentasche entdeckt

Von dpa | 04.03.2022, 18:07 Uhr

Handy am Steuer und falscher Urin: In der Hosentasche eines 27-jährigen Autofahrers hat die Polizei in Breitenberg (Kreis Steinburg) ein „Fake-Urin“-Tütchen entdeckt. Damit habe er wohl Cannabiskonsum verschleiern wollen, teilte die Polizei am Freitag mit. „Fake-Urin“ ist ein chemisches Präparat, dessen Inhaltsstoffe denen von natürlichem Urin ähneln. Drogenkonsumenten können damit beim Test schummeln.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden