Panorama Autofahrer verletzt Beamten und zeigt Sympathie für Mörder

Von dpa | 14.02.2022, 13:40 Uhr

Ein 59-jähriger Autofahrer hat bei einer Verkehrskontrolle einen Polizisten verletzt und Sympathie bekundet für die mutmaßlichen Polizisten-Mörder in Rheinland-Pfalz. Der Mann sei am Sonntag wegen seiner auffälligen Fahrweise in Rietberg bei Bielefeld von den Beamten angehalten und kontrolliert worden, teilte die Polizei am Montag mit. Der 59-Jährige habe Ausfallerscheinungen gezeigt und sollte für eine Blutentnahme mit zur Polizeiwache kommen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden