Im Kampf gegen Twitter Facebook: Weniger Katzenbilder, mehr Nachrichten

Von Waltraud Messmann | 03.12.2013, 18:51 Uhr

Weniger Cat-Content und Kalendersprüche, dafür mehr Nachrichten aus Politik und Sport: Facebook will seinen Nutzern in Zukunft öfter „hochwertige Inhalte“ von Nachrichtenseiten zeigen, kündigte das Soziale Netzwerk an: Zur Begründung wies das Unternehmen auf eine Untersuchung hin, nach der sich der Traffic von Facebook auf Medienseiten im vergangenen Jahr verdreifacht habe. Gleichzeitig sollen oft kommentierte Beiträge prominenter angezeigt werden.

Dafür will das Unternehmen in naher Zukunft einen neuen Algorithmus einführen, kündigte Facebook in einem Blogpost an. Auswertungen hätten ergeben, dass Nutzer qualifizierte Inhalte gegenüber Links zum neuesten Internet-Hype bevorzugten, hieß es weiter.

Facebook wird nach eigenen Angaben den Nutzern häufiger Nachrichtenbeiträge im News-Feed anzeigen und relevante Links unter bereits geklickten Beiträgen ausgeben. Experten glauben, dass dies eine Reaktion auf die zunehmende Verwendung von Facebook als Informationskanal sein könnte, berichtet die Technikseite Gulli.

Gleichzeitig will das Soziale Netzwerk die Interaktion seiner Nutzer untereinander verbessern. Darum sollen mit dem Update vielkommentierte Statusbeiträge prominenter im Newsfeed angezeigt werden. Tests hätten gezeigt, dass solche Beiträge zu mehr Diskussionen führten, schreibt Facebook.

Welche Kriterien ein Beitrag erfüllen muss, um aus Sicht von Facebook als „qualitativ hochwertig“ zu gelten, gab das Unternehmen in der Ankündigung nicht bekannt.

Das „Handelsblatt“ vermutet hinter dieser Neuorientierung von Facebook einen Schachzug Im Kampf gegen Twitter um den Platz als Nachrichtenquelle Nummer eins.