Fastenzeit 2017 Zehn Ideen für die vorösterliche Fastenzeit

Von Konstantin Stumpe, Konstantin Stumpe | 01.03.2017, 09:36 Uhr

Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit 2017. Fasten ist in Deutschland wieder sehr beliebt. In den vergangenen Jahren stieg die Zahl der Menschen, die in der Fastenzeit auf geliebte Gewohnheiten verzichteten, um 15 Prozent. Das ergab eine Forsa-Umfrage. Diese Ideen für die Fastenzeit 2017 liegen im Trend.

Die Forsa-Umfrage ergab, dass in der Fastenzeit 2017 etwa 59 Prozent der Befragten auf etwas verzichten wollen. 23 Prozent wollen in der Fastenzeit ganz oder zeitweise online abschalten - und teilweise auf Smartphone, soziale Netzwerke und Internet verzichten.

Laut Umfrageergebnis ist das Online-Fasten besonders bei den 18- bis 29-Jährigen beliebt (26 Prozent). Vor allem Menschen im Alter von 30 bis 44 Jahre stehen dem Fasten offen gegenüber: Zwei Drittel dieser Altersgruppe sagen, dass sie schon mal bewusst verzichtet haben, am ehesten auf Alkohol, Süßigkeiten, Fernsehen oder das Rauchen.

 Diese Ideen für die Fastenzeit 2017 leigen im Trend.