Frauen der SG sowie Herren des TuS Bad Essen nach Tests im Fußball zufrieden Nur laufen und laufen reicht nicht

Meine Nachrichten

Um das Thema Weser-Ems Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auf Kunstrasen und bei Licht geht es: Reserve-Duell in Belm zwischen Belm-Powe und Wimmer/Lintorf. Foto: Stefan GelhotAuf Kunstrasen und bei Licht geht es: Reserve-Duell in Belm zwischen Belm-Powe und Wimmer/Lintorf. Foto: Stefan Gelhot

Als Vorteil erweist sich ein Kunstrasenplatz bei den aktuellen Witterungsbedingungen, wie Wittlager Fußball-Trainer nach Testspielen am Wochenende betonten, denn auf Natur geht wenig bis gar nichts.

Altkreis „Wir können zur Zeit nur laufen und laufen,“ meinte Hunteburgs Trainer Jens Siekemeyer, der im Test bei SF Schledehausen mit 0:2 unterlag. Einzig die Frauen der SG Bohmte/Ostercappeln überzeugten beim 5:0-Erfolg bei TuS Bruchmühlen sowie TuS Bad Essen mit einem 2:2 beim Nord-Kreisligisten SC Epe-Malgarten.

Schledehausen - Hunteburg 2:0 (2:0)

Der Sieg des gastgebenden Tabellenführers der 1. Kreisklasse ging in Ordnung, denn Hunteburg tat sich schwer mit ersatzgeschwächter Elf. Von Anfang stand der HSV in der Abwehr und kassierte in der 34. Minute einen Doppelpack zum 0:2. Im Angriff wurden kaum nennenswerte Szenen herausgespielt.

Belm-Powe II - Wimmer/  Lintorf II 1:0 (1:0)

Gut hielt die SG-Reserve im ersten Freilufttest mit. Belm ging nach einer halben Stunde in Führung. Mehr ließ die gute SG-Defensive nicht zu, aber im Angriff wurde viel zu harmlos gespielt, sodass es bei einem Tor blieb.

Vikt. GMHütte II - Herringhausen 9:0(3:0)

Chancenlos war Herringhausen beim Kreisligisten.

Epe-Malgarten - TuS Bad Essen 2:2 (0:1)

Mit diesem Testspiel konnte TuS-Trainer Thomas Hunnekohl zufrieden sein, denn auf Kunstrasen in Bramsche zeigte seine Elf gegen den Kreisligisten Epe-Malgarten ein gutes Spiel. In der 44. Minute erzielte David Milosevic mit einem 18-Meter-Flachschuss die verdiente 1:0-Halbzeitführung, die von Christoph Möllering (55.) mit einem 24-Meter-Schuss auf 2:0 erhöht wurde. Erst in den letzten fünf Minuten schaffte der Kreisligist den Ausgleich.

Frauen

Bruchmühlen - Bohmte/  Ostercappeln 0:5 (0:0)

Eine Halbzeit lang wehrte sich der Gastgeber mit guter Abwehr gegen die spielfreudige SG-Elf, in der Weda Berkenkamp nach halbjähriger Verletzungspause und Neuzugang Katrin Vieth einen guten Einstand hatten. In der zweiten Hälfte schlug Torjägerin Rafaela Meier zu Farwig mit einem Hattrick (47./53./68.) zum 3:0 zu. Den Schlusspunkt des dominierten Spiels setzte Jasmin Seifker per Doppelpack (85./88.).

Vorschau

Dienstag, 19.30 Uhr

Frauen TuS Sulingen - SG Bohmte/Ostercappeln

Mittwoch, 19.30 Uhr

Schledehausen II - Ostercappeln/Schwagstorf II ph


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN