Tredup: „Wir haben uns dynamische Ziele gesetzt“ VfL-U-19: Neustart gegen Union Berlin

Meine Nachrichten

Um das Thema Weser-Ems Jugend Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Neue Ziele: Trainer Marko Tredup. Archivfoto: HehmannNeue Ziele: Trainer Marko Tredup. Archivfoto: Hehmann

13 Spiele, null Punkte, ein Torverhältnis von 7:39 – nach einer desaströsen Hinrunde starten die A-Junioren-Fußballer des VfL Osnabrück am Wochenende in die Rückrunde der Bundesliga.

„Wir haben uns zusammengesetzt und interne Ziele formuliert, die wir versuchen wollen umzusetzen. Wir haben dynamische Ziele – für jeden individuell, aber auch als Mannschaft“, sagt Trainer Marko Tredup vor dem Spiel am Sonntag (11 Uhr, Illoshöhe) gegen Union Berlin. Dabei macht sich der abgeschlagene Tabellenletzte keine Illusionen: „Der Klassenerhalt ist nicht unser erstes Ziel“, sagt der Trainer.

Tredup ließ die Jugendlichen ihre Zielsetzungen für die Rückrunde formulieren. „Die Jungs haben die Situation gut angenommen“, ist der 44-Jährige zuversichtlich, dass seine Spieler bis zum Saisonende weiter engagiert mitziehen. Die Vorbereitung auf die Rückrunde lief positiv. Der Trainer bescheinigt seinem Team in der Winterpause „taktisch große Fortschritte“.

Abwehrchef Simon Haubrock wird nach einer hartnäckigen Verletzung am Sprunggelenk in dieser Saison voraussichtlich nicht mehr eingreifen können. Auch Justin Mittmann ist verletzt. Fynn Onken befindet sich im Aufbautraining. Marc Auge ist wieder fit. pv


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN