Aufsteiger Engter „aus Chaos heraus“ zum Heimsieg TuS hat mit Ankum II eine Rechnung offen

Von

Ein Unruheherd im gegnerischen Strafraum ist Engters Markus Wojciekowski (in Grün), der gegen Neuenkirchen das wichtige 1:0 erzielte. Foto: Rolf KamperEin Unruheherd im gegnerischen Strafraum ist Engters Markus Wojciekowski (in Grün), der gegen Neuenkirchen das wichtige 1:0 erzielte. Foto: Rolf Kamper

Der TuS Engter überwintert in der Kreisliga Nord auf einem Nichtabstiegsplatz: Das sagt einer, der es wissen muss: Ex-Trainer Uwe Grafe ist überzeugt, dass sein Nachfolger und früherer TuS-Kapitän Kai Windhorn den drohenden Abstieg verhindert und mit einem Dreier am Samstag gegen Quitt Ankum II die Hinserie beendet, um dann erst einmal mindestens drei Konkurrenten in der Tabelle hinter sich zu lassen.

„Die Mannschaft hat sich seit unserer Trennung prima entwickelt und kämpft um den Klassenerhalt“, stellt Grafe fest, appelliert aber auch an die Windhorn-Truppe, die Winterpause „zur optimalen Vorbereitung auf die entscheidenden Wochen und

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN