Fußballkreis Osnabrück-Land ehrt Unparteiische / Schürmann pfeift seit 50 Jahren Schiedsrichter als „Fels in der Brandung“

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück-Land Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ausgezeichnet: die langjährigen Fußball-Schiedsrichter im Landkreis. Foto: Anita LennartzAusgezeichnet: die langjährigen Fußball-Schiedsrichter im Landkreis. Foto: Anita Lennartz

Bramsche Mit einer Ein ladung zum Frühstück in Bramsche hat sich der Fußballkreis Osnabrück-Land bei 18 Schiedsrichtern für ihr langjähriges freiwilliges Engagement bedankt.

„Euer Engagement, Euer Stehen ‚wie ein Fels in der Brandung‘ wollen wir in den Fokus heben, um Danke zu sagen“, sagte Ingo Dependahl, der bis vor Kurzem Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses war. Er führte die Ehrung zusammen mit seiner Nachfolgerin Corinna Heft, deren Stellvertreter Tim Gutendorf und dem Kreisvorsitzendem Bernd Kettmann durch.

Eine Glastrophäe, eine Urkunde und die silberne Ehrennadel des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) erhielten Johannes Ebler (Fortuna Eggermühlen), Andreas Schmidt, Hubert Gottbrath (beide Eintracht Rulle), Andre Lahrmann, Ralf Manthey (beide SC Rieste), Heinrich Stricker (SG Voltlage), Stefan Taiber (Quitt Ankum), Oliver Böse (FC Talge), Detlef Häberle (SV Schwagstorf) und Kurt Rietenbach (SF Schledehausen) für ihre 25-jährige Tätigkeit. Für 40 Jahre gab es Trophäen und die goldene NFV-Ehrennadel für Norbert Fuest (VfL Kloster Oesede), Norbert Kalitschke (SV Hesepe-Sögeln), Silvio Mrohs (Viktoria GMHütte), Georg Pohlkamp (DJK Schlichthorst), Ingo Timmermeister (TSV Westerhausen), Siegfried Marten (SuS Vehrte) und Gerd Heinrich Trimpe (TuS Berge). „Für eine 50-jährige ehrenamtliche Tätigkeit muss sich der Verband noch etwas einfallen lassen“, schmunzelte Heft und überreichte Karl-Heinz Schürmann vom SV Bad Rothenfelde eine Glastrophäe und ein Handtuch des Verbandes. „Wir hoffen aber, dass wir Dir bei der Ehrung für 60 Jahre eine entsprechende Nadel anstecken können“, wünscht sich Heft, dass Schürmann den Schiedsrichtern noch lange treu bleibt.spo


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN