Brauchtum Nach einem Jahr Pause: „Ischa (wieder) Freimaak“ in Bremen

Von dpa

Schornsteinfeger hängen dem Roland ein überdimensionales Lebkuchenherz um.Schornsteinfeger hängen dem Roland ein überdimensionales Lebkuchenherz um.
Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild

Bremen. Autoscooter-Fans, Kettenkarussell-Fahrer, Achterbahn-Freunde und Imbiss-Gourmets aufgepasst: Am Freitag heißt es in Bremen wieder 17 Tage lang „Ischa Freimaak“.

Autoscooter-Fans, Kettenkarussell-Fahrer, Achterbahn-Freunde und Imbiss-Gourmets aufgepasst: Am Freitag heißt es in Bremen wieder 17 Tage lang „Ischa Freimaak“. Es ist eines der ältesten Volksfeste Deutschlands, das auf der Bürgerweide dire

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN