Wirbel um Grab Kirche prüft Umbettung von Holocaust-Leugner

Von dpa

Das Grab von Max Friedlaender (r), ein Musikwissenschaftler jüdischen Glaubens auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf.Das Grab von Max Friedlaender (r), ein Musikwissenschaftler jüdischen Glaubens auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf.
Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin. Die Beisetzung eines Holocaust-Leugners auf dem Grab eines jüdischstämmigen Wissenschaftlers hat bundesweit für Entsetzen gesorgt. Die Evangelische Kirche will den Fall nun aufarbeiten.

Die Evangelische Kirche will nach der Beisetzung eines Holocaust-Leugners auf der früheren Grabstätte des jüdischstämmigen Wissenschaftlers Max Friedlaender den Schaden begrenzen. Sie prüft eine Umbettung der Urne im Südwestkirchhof Stahnsd

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN