Bootsverkehr eingestellt Krokodil in der Unstrut? Suchaktion und Badeverbot

Von dpa

Boote der Wasserschutzpolizei und der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) fahren auf der Unstrut.Boote der Wasserschutzpolizei und der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) fahren auf der Unstrut.
Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Laucha an der Unstrut. Schwimmt ein Krokodil in der Unstrut? Diese Frage beschäftigt seit Tagen die Region. Der Landrat verhängt vorsorglich ein Badeverbot für den Fluss. Ein Nachweis für die Existenz des Reptils fehlt aber.

Die angebliche Sichtung eines in der Unstrut schwimmenden Krokodils hat am Wochenende zu einer großangelegten Suchaktion und einem Badeverbot in der Gegend geführt.So war die Wasserschutzpolizei mit einem Boot auf dem Fluss im südlichen Sac

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN