Gesundheit Schlachthof in Wildeshausen: Quarantäne für 1100 Personen

Von dpa

Am Eingang zum Schlachthof Geestland Putenspezialitäten hängt ein Desinfektionsmittel-Spender.Am Eingang zum Schlachthof Geestland Putenspezialitäten hängt ein Desinfektionsmittel-Spender.
Sina Schuldt/dpa/Archivbild

Wildeshausen. Nun also doch: Die 1100 Mitarbeiter einer Putenschlachterei im Kreis Oldenburg und ihre direkten Kontaktpersonen müssen zwei Wochen in Quarantäne. Der Schlachthof fährt seinen Betrieb vorerst herunter.

Nach den Reihentests in einem Putenschlachthof in Wildeshausen im Kreis Oldenburg ist für alle rund 1100 Mitarbeiter sowie deren direkte Kontaktpersonen eine Quarantäne von zwei Wochen angeordnet worden. Das teilte der Landkreis am Freitag

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN