Bilanzskandal Wirecard am Abgrund: Insolvenzantrag im Milliardenskandal

Von dpa

Die Wirecard-Firmenzentrale in Aschheim.Die Wirecard-Firmenzentrale in Aschheim.
Sven Hoppe/dpa

Aschheim. Das Ende kommt schnell und mit Schrecken: Luftbuchungen in Milliardenhöhe haben Wirecard in die drohende Zahlungsunfähigkeit getrieben. Eine Katastrophe für die Mitarbeiter und die Aktionäre.

Der in einen Milliardenskandal verstrickte Zahlungsdienstleister Wirecard ist am Abgrund. Das Unternehmen reichte wegen Überschuldung und drohender Zahlungsunfähigkeit Insolvenzantrag ein, wie das Münchner Amtsgericht mitteilt.Die Insolvenz

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN