Ersatz in der Krise Zwei ESC-Alternativen am 16. Mai

Von dpa

Stefan Raab will einen „neuen, freien europäischen Songwettbewerb“. Foto: Jörg Carstensen/dpaStefan Raab will einen „neuen, freien europäischen Songwettbewerb“. Foto: Jörg Carstensen/dpa
Jörg Carstensen/dpa

Rotterdam. Statt Eurovision Song Contest nun also „Europe Shine a Light“ in der ARD und „Free European Song Contest“ bei ProSieben: Zuschauer können am 16. Mai zwei Musikshows im TV schauen.

Als Ersatz für den wegen des Coronavirus abgesagten Eurovision Song Contest (ESC) planen sowohl der Veranstalter EBU und mit ihm die ARD als auch Stefan Raab und ProSieben einen Ersatz. Die beiden Shows sollen jeweils am Abend des 16. Mai a

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN