Kriminalität Keine Spur nach Farbanschlag auf Privathaus von Goslars OB

Von dpa

Goslars Oberbürgermeister Oliver Junk (CDU) spricht bei einer Kundgebung gegen Rechtsextremisus. Foto: Swen Pförtner/dpa/ArchivbildGoslars Oberbürgermeister Oliver Junk (CDU) spricht bei einer Kundgebung gegen Rechtsextremisus. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild
Swen Pförtner/dpa/Archivbild

Goslar. Nach einem Farbanschlag auf das Privathaus des Goslarer Oberbürgermeisters Oliver Junk (CDU) gibt es noch keine Spur vom Täter.

„Wir wissen auch nicht, aus welcher Richtung der Anschlag kommt“, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Es gebe nicht den geringsten Hinweis. In der Nacht zum Mittwoch hatten Unbekannte das Familienhaus des CDU-Politikers mit mehreren B

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN