Bildung Verband fordert mehr Schulpsychologen: Dringender Bedarf

Von dpa

Ein Schild mit der Aufschrift "Fachbereich Schulpsychologie" hängt in einem Beratungs- und Unterstützungszentrum. Foto: Britta Pedersen/dpa/ArchivbildEin Schild mit der Aufschrift "Fachbereich Schulpsychologie" hängt in einem Beratungs- und Unterstützungszentrum. Foto: Britta Pedersen/dpa/Archivbild
Britta Pedersen/dpa/Archivbild

Hannover. Zur Gewaltprävention an Schulen und zur Betreuung der Opfer werden nach Ansicht des Verbands Bildung und Erziehung (VBE) mehr Schulpsychologen in Niedersachsen gebraucht.

„Der Bedarf ist dringend“, sagte VBE-Landeschef Franz-Josef Meyer der „Oldenburgischen Volkszeitung“ (Dienstag). Auf etwa 2615 Schulen in Niedersachsen kämen derzeit nur 80 Schulpsychologen in Vollzeit, berichtete die Zeitung unter Berufung auf das Kultusministerium. „Das ist viel zu wenig“, sagte Meyer. Er vermute, dass die Bezahlung im öffentlichen Dienst zu unattraktiv sei. Die Zahl der Lehrer im Land, die Opfer von Gewalt wurden, sei von 229 im Jahr 2017 auf 322 im Jahr darauf gestiegen, hieß es nach Angaben des Landeskriminalamts.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN