zuletzt aktualisiert vor

Transfermarkt Emre Can zum Medizincheck in Dortmund

Von dpa

Kommt aus Turin zum BVB: Emre Can. Foto: Alessandro Di Marco/ANSA/dpaKommt aus Turin zum BVB: Emre Can. Foto: Alessandro Di Marco/ANSA/dpa

Dortmund. Dortmund. Fußball-Nationalspieler Emre Can ist nach dpa-Informationen zum Medizincheck in Dortmund eingetroffen. Wenige Stunden vor Ende der Transferfrist rückte der Wechsel zum BVB damit wieder näher.

Der 26-Jährige brachte seinen Berater für die weiteren Formalitäten mit. Dem Vernehmen nach leiht die Borussia den Defensivallrounder zunächst bis zum Saisonende aus, im Sommer wird er vom Revierclub für 23 Millionen Euro plus Bonuszahlungen gekauft.

Damit würde die Borussia wenige Wochen nach der Verpflichtung von Erling Haaland für den zweiten Transfercoup des Winters sorgen. Vor allem die Vielseitigkeit des auf mehreren defensiven Positionen einsetzbaren Profis dürfte die BVB-Führung zu einem weiteren tiefen Griff in die Vereinskasse verleiten. Dass sich der gebürtige Frankfurter zuletzt in Turin zumeist mit der Reservistenrolle begnügen musste, war offenbar kein Hinderungsgrund. Neben der Vielseitigkeit spricht die große Erfahrung für Can, die er auf seinen bisherigen Stationen beim FC Bayern, Bayer Leverkusen, FC Liverpool und Turin sammeln konnte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN