Kriminalität Fahrkarten im Wert von 15.000 Euro ergaunert

Von dpa

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa/ArchivbildDas Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa/Archivbild
Patrick Pleul/dpa/Archivbild

Kassel. Ein 38-Jähriger aus Göttingen soll Fahrkarten für Bus und Bahn im Wert von rund 15.

000 Euro ergaunert und teils weiterverkauft haben. Die Polizei kam dem mutmaßlichen Betrüger nach eigenen Angaben vom Mittwoch auf die Schliche, weil er in einem Zug Flyer verteilt hatte, auf denen er Freifahrtscheine und Billigtickets anpries. Die Tickets habe der Mann online gebucht und die Rechnungen danach nicht bezahlt, sagte ein Polizeisprecher. Am Mittwoch wurde die Wohnung des Verdächtigen durchsucht, zahlreiche Fahrkarten wurden dabei sichergestellt. Der bisher bekannte Schaden sei allein seit Jahresbeginn verursacht worden, so der Sprecher.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN