Von Ersthelfern reanimiert Kind nach Badeunfall in Meller Freibad in Lebensgefahr

Von Uli Bunsmann und Simone Grawe

Im Zusammenhang mit dem Unfall im Meller Wellenfreibad wurde zwischenzeitlich auch ein Rettungshubschrauber angefordert. (Foto: NWM-TV)Im Zusammenhang mit dem Unfall im Meller Wellenfreibad wurde zwischenzeitlich auch ein Rettungshubschrauber angefordert. (Foto: NWM-TV)

Melle. Im Wellenfreibad Melle ist es am Samstagnachmittag zu einem Badeunfall mit einem Kleinkind gekommen.

Nach Polizeiangaben wurde ein vierjähriger Junge gegen 15.59 Uhr bewusstlos auf dem Boden des Sprungturmbeckens bemerkt.

Badegäste holten das Kind aus dem Wasser. Es wurde von Ersthelfern und dem Bademeister reanimiert. Nach den Erste-Hilfe-Maßnahmen wurde der Junge in ein Osnabrücker Krankenhaus gebracht, es bestehe akute Lebensgefahr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN