17.12.2013, 16:15 Uhr

Wahlen, Winter, Kuppelbauten Projekte und Personen: Das war 2013 im Osnabrücker Land

Kuppelbau und dabei ein Leuchtturm-Projekt: Nach 21 Monaten Bauzeit wird die Therme Carpesol in Bad Rothenfelde eröffnet. Foto: Gert WestdörpKuppelbau und dabei ein Leuchtturm-Projekt: Nach 21 Monaten Bauzeit wird die Therme Carpesol in Bad Rothenfelde eröffnet. Foto: Gert Westdörp

Osnabrück. Bei zwei Wahlen zum Landtag und zum Bundestag zeigt sich: Der Landkreis Osnabrück wird, mit wenigen Ausnahmen, von der CDU dominiert. Trotzdem rumort es dann und wann bei den Christdemokraten. Immer mit dabei: Georg Schirmbeck. In Bad Iburg werden die Weichen für die Landesgartenschau 2018 gestellt. Und die neue, bunte Leitstelle für die Region zieht eine erste Bilanz. Das zeigt eine Übersicht der wichtigsten Ereignisse aus dem Landkreis Osnabrück.

Januar

Bei der Landtagswahl bleibt im Osnabrücker Land (nicht) alles beim Alten: Zwar holt die CDU alle vier Wahlkreise, die Gemeinden Quakenbrück, Hasbergen und Bissendorf sowie der Wahlreis 77 (Osnabrück-Ost) gehen jedoch von der CDU an die SPD. Ansonsten gibt es für die Sozialdemokraten Mehrheiten nur in Menslage, Badbergen und Bramsche. Der Rest des Landkreises bleibt schwarz.

Februar

• Stichkanal und Hafen mit den Standorten Osnabrück und Bohmte bleiben Teil des europäischen Verkehrsnetzes (TEN-V) und somit in der Förderung durch EU und den Bund.

März

In der ersten Monatshälfte sorgt ein Wintereinbruch für Unfälle auf schneeglatten Straßen. Die A1 und die A33 bleiben nach Unfällen mehrere Stunden gesperrt.

April

Schlechte Stimmung im Vorstand der Landkreis-CDU: • In E-Mails, die Georg Schirmbeck an Parteifreunde verschickt hat, bemängelt er die „politisch-strategische Führung“ des Kreisvorstandes und befürchtet Verluste seiner Partei bei anstehenden Bürgermeisterwahlen. Der CDU-Kreisvorsitzende Christian Calderone räumt unterdessen eine „gewisse Distanz“ zu Schirmbeck ein. Dieser sei noch bis zur Neukonstituierung des Bundestages als Abgeordneter für den Wahlkreis Osnabrück-Land in Berlin. „Dann werden wir ihn vernünftig verabschieden.“

Der Kreistag verabschiedet den Haushalt 2013: Keine Nettoneuverschuldung, ein Überschuss von 7,3 Millionen Euro im Ergebnishaushalt und Investitionen in Höhe von 16,6 Millionen Euro.

Mai

• Das Unternehmen Dr. Pandalis Naturprodukte will in Glandorf seinen Betrieb erweitern. Was Gemeinde und Landkreis begrüßen, findet ein Nachbar gar nicht gut. Der mästet Schweine und möchte seinen Betrieb auf knapp 1500 Tiere ausdehnen. Das Oberverwaltungsgericht gibt ihm recht.

Juni

Bad Iburg bewirbt sich um die Ausrichtung der Landesgartenschau 2018. Eine Bürgerinitiative hatte über 1000 Unterschriften pro Gartenschau gesammelt.

Juli

Kuppelbau und dabei ein Leuchtturm-Projekt: Nach 21 Monaten Bauzeit wird die Therme Carpesol in Bad Rothenfelde eröffnet. Der Badetempel mit 800 Quadratmeter Wasserfläche, mehreren Saunen, mit Restaurants, Entspannungs- und Spa-Bereichen hat mehr als 19 Millionen Euro gekostet, die über eine privat-öffentliche Partnerschaft (PPP-Modell) finanziert werden.

August

• Im November 2013 ist sie gestartet, jetzt zieht die „bunte“ Leitstelle eine erste Bilanz: Knapp 85000 Einsätze für Feuerwehr, Notfallrettung und Krankentransporte hat die kooperative Leitstelle im Kreishaus im ersten Halbjahr 2013 gesteuert, gut 5000 mehr als erwartet. Konsequenz: Das Personal wird um fünf auf 24 Mitarbeiter aufgestockt.

September

Für 2013 erwartet der FMO-Aufsichtsrat einen nochmaligen Anstieg seiner roten Zahlen auf knapp zehn Millionen Euro, also in etwa eine Verdopplung des Vorjahresdefizites. Und das, obwohl der Billigflieger Ryanair gewonnen werden konnte und seit Juni FMO anfliegt.

Oktober

Die Aufnahmestelle in Bramsche-Hesepe hat sich auf die ersten Asylbewerber aus Syrien vorbereitet – mit zusätzlichen Containern mit Wohnungen und Unterrichtsräumen. Vorsorglich verteilt die Behörde mehr Bewohner als gewöhnlich auf die umliegenden Kommunen.

• Petra Rosenbach ist die Neue an der Spitze von Tourismusverband Osnabrücker Land und Osnabrück Marketing und Tourismus. Rosenbach ist bis dato stellvertretende Geschäftsführerin der Touristik Emsland in Meppen.

November

Der Landkreis schaltet Katwarn scharf. Per SMS, E-Mail oder über eine Smartphone-App können damit im Katastrophenfall Warnmeldungen und Handlungshinweise verschickt werden.

• Die Sanierung des Kreismuseums Bersenbrück wird voraussichtlich 3,5 Millionen Euro kosten.

Dezember

• Gleich zwei Osnabrugensien werden aufgelegt: das Buch „Schlösser und Burgen im Osnabrücker Land“ und das Reisemagazin 2014 für Osnabrück und Osnabrücker Land.


0 Kommentare

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN