02.09.2019, 10:51 Uhr

Erlös für wohltätigen Zweck 20 Jahre Radweg an der Laerer Straße

Die Familien Wüller/Wellmeyer, Scheckelhoff, Kemper, Stockhoff und Kleine-Hartlage sich zu einem Orga-Team zusammengetan und zur inzwischen vierten Radweg-Party auf dem Hof bei Wüller am Nageldamm eingeladen. Foto: Andreas WüllerDie Familien Wüller/Wellmeyer, Scheckelhoff, Kemper, Stockhoff und Kleine-Hartlage sich zu einem Orga-Team zusammengetan und zur inzwischen vierten Radweg-Party auf dem Hof bei Wüller am Nageldamm eingeladen. Foto: Andreas Wüller

Bad Iburg / Bad Laer. 1999 haben die Anwohner der Laerer Straße den harterkämpften Radweg mit einer Party auf dem Hof Dörenkemper/Stockhoff eingeweiht. Bis heute wird der Radweg täglich von mehreren hundert Personen genutzt. Für die Anwohner ein Anlass mehr, "ihren" Radweg immer mal wieder zu feiern. Nach 20 Jahren haben die Familien Wüller/Wellmeyer, Scheckelhoff, Kemper, Stockhoff und Kleine-Hartlage sich zu einem Orga-Team zusammengetan und zur inzwischen vierten Radweg-Party auf dem Hof bei Wüller am Nageldamm eingeladen.

Wie in der Vergangenheit wird auch in diesem Jahr der Erlös wieder an einen ortsansässigen wohltätigen Zweck gespendet. Damit die Spendenkasse ordentlich klingelt, hatte Fee Scheckelhoff eine  Spendenbox gebastelt, die während der Feier immer wieder durch die Reihen kreiste. Ebenfalls an der Spende beteiligt hat sich der Getränkemarkt Oberhülsmann aus Bad Laer. 

Das Orga-Team hat sich in diesem Jahr entschieden den Erlös an die Freizeitgruppe Glane/Bad Iburg zu spenden. Der Koordinator dieser Gruppe, Ansgar Buchholz, ist mit seiner ganzen Familie, ebenso wie rund  130 Anwohner der Laerer Straße und deren Freunde und Bekannte der Einladung gefolgt. Es wurde bis in die Nacht hinein gefeiert.

Das Orga-Team kann nun 600 Euro an Ansgar Buchholz überreichen darf und so Gestaltung der Freizeit von behinderten und nicht behinderten Menschen unterstützen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN