Ein Bild von Laura Wolfert
22.10.2021, 12:24 Uhr KOLUMNE

Zu toxisch und privilegiert: Was die "Sex and the City"-Fortsetzung ändern muss

Von Laura Wolfert


Sarah Jessica Parker als Carrie Bradshaw im Film "Sex And The City 2".Sarah Jessica Parker als Carrie Bradshaw im Film "Sex And The City 2".
IMAGO Images / Allstar

New York. Wünschen wir uns mehr Emanzipation oder ein Happy End? Im Fall von "Sex and the City" ist unsere Autorin hin- und hergerissen. Warum sie die Serie kritisiert und was sie sich von dem Spin-off "And just like that" erwartet.

In diesem Artikel erfährst Du: Was "Sex and the City" von "Sex Education" unterscheidet. Warum die New Yorker Freundinnen keine Vorbilder sind. Was sich unsere Autorin von der Fortsetzung "And just like that" erhofft. J

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN