zuletzt aktualisiert vor

Ortsbesuch vier Monate nach der Flut „Ich bin noch am Funktionieren“: Wie Menschen im Ahrtal weiterleben

Von der Flut völlig zerstört: Irma Kreuzberg kann in ihrem Haus vom Keller bis unter das Dach schauen.Von der Flut völlig zerstört: Irma Kreuzberg kann in ihrem Haus vom Keller bis unter das Dach schauen.
Laura Nowak

Osnabrück/Dernau. Die Tage nach der Flut hat Irma Kreuzberg nur verschwommen in Erinnerung. Hinterlassen hat die Flut ein verwüstetes Haus und eine bedrohte Existenz. Aufgeben oder wegziehen kommt für Kreuzberg allerdings nicht infrage.

Von außen wirkt Irma Kreuzbergs Haus im Ahrtal so, als hätte es die Flutkatastrophe nie gegeben: Die Wände leuchten in orange und lachsfarben. Hoch oben über dem Innenhof flattert ein großes Sonnensegel, darunter ranken sich Weinpflanzen. A

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN