zuletzt aktualisiert vor

Neues Rätsel um Mord in Frankreich Der Schatten des Maskenmanns verfolgt die Familien der Opfer bis heute

Mit dieser Phantombildzeichnung wurde jahrelang nach dem Kindermörder gesucht.Mit dieser Phantombildzeichnung wurde jahrelang nach dem Kindermörder gesucht.
dpa/Ingo Wagner

Tangstedt. Er weiß, dass jahrelange Ungewissheit kaum zu ertragen ist: Die zwischenzeitliche Auslieferung von „Maskenmann“ Martin Ney nach Frankreich weckt auch beim Bruder seines ersten Opfers böse Erinnerungen.

Immer, wenn er sich gedanklich ganz weit von dem Ereignis entfernt hat, das „ein Stück Welt kaputt gemacht“ hat, so weit, dass es in seinem Leben keine Rolle mehr zu spielen scheint, passiert etwas. „Und dann geht es doch wieder los“,

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN