Anonymer Bericht Boutiquebesitzerin öffnet trotz Corona: „Bin froh, dass Kunden mich nicht verpfeifen“

Eigentlich ist nur die Ausgabe bestellter Waren erlaubt. Doch nicht alle halten sich daran. SymbolfotoEigentlich ist nur die Ausgabe bestellter Waren erlaubt. Doch nicht alle halten sich daran. Symbolfoto
dpa/Marijan Murat

Pinneberg. Im Netz bestellen, im Laden abholen: Das ist derzeit die einzige Möglichkeit, im Einzelhandel einzukaufen. Doch nicht alle halten sich an die Regeln. Eine Boutiquebesitzerin berichtet, warum sie bewusst gegen die Corona-Auflagen verstößt.

Click & Collect sowie Call & Collect, also die Bestellung per Internet oder Telefon und die Abholung vor Ort, gelten derzeit als Lösungen im Einzelhandel. Seit dem Beginn des zweiten Lockdowns im Dezember darf maximal eine Person ei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN