Unternehmer aus Münster Titus Dittmann im Interview: „Skateboarden ist pädagogisch wertvoll“

Dittmann hat aus einem Keller heraus den ersten Skateboard-Fachhandel in Europa gegründet. Dafür hängte er seinen Lehrerberuf an den Nagel.Dittmann hat aus einem Keller heraus den ersten Skateboard-Fachhandel in Europa gegründet. Dafür hängte er seinen Lehrerberuf an den Nagel.
dpa/Friso Gentsch

Münster. Titus gilt als „Vater der deutschen Skateboard-Szene“. Im Interview spricht der Unternehmer aus dem westfälischen Münster über Mobbing und wie er daraus Kraft zog.

Titus, Sie sind mit 72 Jahren noch ziemlich agil. Hält Skateboarden Kopf und Körper jung? Das Skateboarden sicherlich auch, aber nicht nur alleine. Sich jung zu fühlen, hat für mich nichts mit dem zu tun, was man von außen sieht.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN