Kreative Rezepte Rouladen, Rotkohl und Raclette-Käse: So verarbeiten Sie die Weihnachtsreste

Die Reste des Festmahls müssen nicht aufgewärmt werden. Mit wenigen Handgriffen entsteht ein neues Gericht.Die Reste des Festmahls müssen nicht aufgewärmt werden. Mit wenigen Handgriffen entsteht ein neues Gericht.
colourbox.de

Osnabrück. Die Weihnachtsfeiertage sind vorüber und der Kühlschrank immer noch voll: So verarbeiten Sie geschickt die Reste.

Es geht kaum geselliger: Beim Raclette oder Fondue landet alles in der Mitte auf dem Tisch: Rindfleisch, Hähnchen, Schinken, Salami, Thunfisch, Lachs, Paprika, Pilze, Zwiebeln, Tomaten, Brokkoli, Mais, Kidneybohnen, Käse und allerhand würzi

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN