Neue Fangquoten sorgen für Unmut Forscher und Fischer streiten: Wie steht es wirklich um die Fischbestände in der Ostsee?

Von Tomma Schröder

Statt den gefangenen Dorsch auf dem Großmarkt zu verkaufen, wirft die Direktvermarktung am Hafen größeren Gewinn ab.Statt den gefangenen Dorsch auf dem Großmarkt zu verkaufen, wirft die Direktvermarktung am Hafen größeren Gewinn ab.
dpa / Markus Scholz

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN