Folge eins: "Stadt Land Clan" Podcast: Von Clans, Klischees und den Brüdern Z. aus Ostercappeln

Von Dirk Fisser | 30.11.2021, 14:24 Uhr

Sogenannte Clankriminalität ist kein Großstadt-Phänomen mehr. Das Thema ist auf dem Land angekommen, wie der Fall der Familie Z. aus Ostercappeln zeigt. Darüber sprechen wir in unserem neuen Podcast „Stadt Land Clan“.

Als die Mannschaftstransporter der Polizei am Morgen des 17. Dezember in der Siedlung Bergfrieden vorgefahren ist , da schliefen die meisten Einwohner noch. Ziel der vermummten Ermittler war das Haus der Familie Z., wo sie mutmaßlich kriminelle Clanmitglieder vermuteten – und das hier, mitten auf dem Land im beschaulichen Landkreis Osnabrück.

Mittlerweile müssen sich zwei Familienmitglieder in einem spektakulären Prozess vor dem Landgericht verantworten in einem Fall, der einerseits typisch andererseits total untypisch für das Phänomen Clankriminalität ist.

Über Vorwürfe und Kritik

Deswegen sprechen wir jetzt darüber. In unserem vierteiligen Podcast „Stadt Land Clan“ beleuchten die Reporter Nora Burgard-Arp und Dirk Fisser gemeinsam mit Moderatorin Anna Scholz die Hintergründe des Falls. Es geht um die Vorwürfe gegen die Brüder Osman und Hadi Z., aber auch um Kritik am harten Vorgehen des Staates gegen sogenannte Clans.

Ab heute ist die erste Folge von „Stadt Land Clan“ online und überall dort zu hören, wo es Podcasts gibt: bei Spotify, bei Apple oder auf den Nachrichtenportalen von noz.de, shz.de und svz.de. Hören Sie rein! Und ganz wichtig: Das Abonnieren nicht vergessen. Wöchentlich gibt es eine neue Folge.