Essay zum Medienstaatsvertrag Fake News und Hassreden im Internet: Eine Kontrolle ist kaum leistbar

Von Michael Seidel | 05.11.2020, 15:21 Uhr

Mit dem neuen Medienstaatsvertrag dürfen Fake News und Hassreden im Internet reguliert werden. Aber ist eine Kontrolle machbar? Wohl kaum, findet unser Autor.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden