Ex-FIFA-Schiedsrichter im Interview Urs Meier über Rassismus: "Müssen wieder mehr Persönlichkeiten schaffen"

Ex-Fifa-Schiedsrichter und TV-Experte Urs Meier macht sich im Interview für die Einführung des Profi-Schiedsrichters stark und äußert sich zum Thema Respekt auf und neben dem Platz.  Foto: imago images/Martin HoffmannEx-Fifa-Schiedsrichter und TV-Experte Urs Meier macht sich im Interview für die Einführung des Profi-Schiedsrichters stark und äußert sich zum Thema Respekt auf und neben dem Platz. Foto: imago images/Martin Hoffmann
imago images/Martin Hoffmann

Hamburg. Ex-FIFA-Schiedsrichter Urs Meier spricht im Interview unter anderem über die jüngsten Rassismus-Vorfälle im europäischen Fußball und äußert sich zum Thema Respekt gegenüber Schiedsrichtern auf und neben dem Platz.

Die Einführung des Video-Assistenten-Referee (VAR) sollte im europäischen Fußball den Druck auf den Schiedsrichter verringern und die Fehlentscheidungen minimieren. Vor allem sollte der VAR die Diskussionen um letztere eindämmen – doch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN