Mecklenburg-vorpommern Zuchtbullen bei Rinderauktion gefragt: 103 Tiere versteigert

Von dpa | 02.03.2022, 15:00 Uhr | Update am 02.03.2022

Fleischrindbullen aus Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt bleiben bei Züchtern bundesweit gefragt. Wie eine Sprecherin des Zuchtverbandes RinderAllianz (Karow/Bismark) am Mittwoch sagte, wurden bei der jährlichen Bullenauktion am Vortag - die diesmal wieder online stattfand - sämtliche 103 Zuchttiere für insgesamt rund 370.000 Euro versteigert. Dabei lag der Durchschnittspreis mit 3615 Euro pro Tier etwa 300 Euro höher als im Vorjahr.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden