„Dönerinflation“ Energieintensiv und teure Zutaten: Können wir uns den Döner noch leisten?

Von Sören Becker | 18.11.2022, 14:29 Uhr

Eigentlich ist er das billigste Fastfood: Der Döner. Doch der Preis für ihn wird immer höher. Warum das gefüllte Fladenbrot zum Luxus wird.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche