Aufräumen nach der Flutkatastrophe Mitarbeiter der GMH-Tochter in Hagen: Das war keine schöne Nacht

Von Nina Kallmeier | 24.07.2021, 17:03 Uhr

Gut eine Woche nach der Flutkatastrophe ist Wasser ist weg, die Aufräumarbeiten kommen voran – auch bei der GMH-Tochter Schmiedag in Hagen. Ein Blick auf ein Werk, das 1,50 Meter unter Wasser stand.

Sie haben bereits einen Zugang?
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und einen Artikel frei lesen.