Möglicher Windkraftbetrug Holt-Prozess fortgesetzt: Zwist statt familiärer Eintracht

Von Nina Kallmeier | 07.09.2021, 17:00 Uhr

Gemeinsam sollen die Holts an einem der größten Betrugsfälle gearbeitet haben, den die Windkraftbranche je erlebt hat. Als das Ganze dann aber aufflog, war die familiäre Eintracht dahin, die Familienmitglieder belasteten sich gegenseitig schwer. Prozesstag zwei.

Sie haben bereits einen Zugang?
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und einen Artikel frei lesen.