Weltwirtschaft Studie ermuntert die EU, sich vor China nicht klein zu machen

Von Thomas Ludwig | 23.11.2020, 18:56 Uhr

"Die EU sollte sich in ihrer China-Politik nicht von überzogenen Ängsten vor der eigenen Verletzlichkeit leiten lassen, sondern auf ihre Stärken besinnen" - zu diesem Schluss kommt eine Studie des Mercator Institute for China Studies (Merics) zur wirtschaftlichen Verflechtung der Europäischen Union und der Volksrepublik.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden