Konjunktur Osnabrück-Emsland Weniger Firmenpleiten in der Region

19.03.2014, 17:27 Uhr

Einen deutlichen Rückgang an Unternehmensinsolvenzen verbucht die IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim. Im Jahr 2013 hätten 268 Unternehmen die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt, teilte die Kammer am Mittwoch mit. Das sei ein Rückgang um 11 Prozent. Niedersachsenweit sei die Zahl um 4 Prozent gesunken.

Die stärksten Rückgänge bei den Pleiten konnten das Verkehrsgewerbe (-46 Prozent), das Gastgewerbe (-36 %) und die Dienstleister (-23 %) verzeichnen. Einzig im Baugewerbe und im Verarbeitenden Gewerbe stiegen die Insolvenzen an (+33 % bzw. +27 %).

Die IHK rechnet auch 2014 mit einem weiteren Rückgang der Insolvenzen. Grund sei die sich bessernde wirtschaftliche Lage. Allerdings verwies die Kammer auch auf Risiken: Falls die aktuelle Krim-Krise eine Sanktionsspirale zwischen Russland und den EU-Ländern auslöse, könne dies auch Unternehmen in der Region in Mitleidenschaft ziehen.