Windkraftanlagen Hohe Kosten drücken auf Ergebnis von Nordex

Von dpa | 09.03.2022, 11:33 Uhr | Update am 09.03.2022

Gestiegene Kosten für Rohstoffe und Transporte haben beim Windkraftanlagen-Hersteller Nordex im vergangenen Jahr an der Profitabilität gezehrt. Bei einem Umsatzanstieg um knapp 15 Prozent auf 5,4 Milliarden Euro wurde ein operativer Gewinn (Ebitda) von gut 50 Millionen Euro erzielt, teilte der SDax-Konzern am Mittwoch auf Basis vorläufiger Zahlen überraschend in Hamburg mit. Im Jahr zuvor war das operative Ergebnis noch fast doppelt so hoch gewesen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden