Niedersachsenmetall-Chef sieht fatale Entwicklung Automobilindustrie in der Krise - „Produktionseinbruch ist historisch ohne Beispiel”

Von Nina Kallmeier | 09.11.2022, 08:05 Uhr 37 Leserkommentare

Für Niedersachsenmetall-Chef Volker Schmidt ist die Abwanderung der deutschen Automobilindustrie schon jetzt verheerend. Dieser Wandel könnte schon bald auf Deutschlands Straßen sichtbar werden. Eine Studie der Beratungsgesellschaft PwC prognostiziert in drei Jahren rund 800.000 E-Autos aus China in Europa.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche