Gewerkschaften Chemie-Tarifrunde startet auch im Norden

Von dpa | 08.03.2022, 01:04 Uhr

Die erste große Tarifrunde dieses Jahres beginnt nun auch in Norddeutschland: Für rund 300 Chemie-Unternehmen in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein starten heute in Hannover die Gespräche. Im Bezirk Hessen zum Beispiel laufen sie schon, ab dem 21. März geht es dann ebenfalls in Hannover in die bundesweiten Verhandlungen. Die Gewerkschaft IG BCE fordert für die knapp 66.000 Tarifbeschäftigten in der norddeutschen Chemie- und Pharmaindustrie eine Steigerung der Entgelte oberhalb der Inflationsrate - die Kaufkraft müsse angesichts der hohen Inflation gestärkt werden, Verluste beim Reallohn seien nicht hinnehmbar. Der Arbeitgeberverband Chemie-Nord lehnt dies ab. Er verwies vor allem auf die hohen Investitions- und Rohstoffkosten in vielen Betrieben.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden