Nach Erhöhung des Briefportos Briefmarken vielerorts ausverkauft: Was die Post nun rät

Von Christopher Chirvi | 09.07.2019, 14:01 Uhr

Nachdem die Post zum 1. Juli die Kosten für das Briefporto angepasst hat, sind vielerorts die 80-Cent-, 10-Cent- und andere Ergänzungsmarken ausverkauft. Die Post hat nach eigenem Bekunden diese Umstellung aber "hervorragend gemeistert".

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche