Schweizer Bank Bericht: Credit Suisse hatte Kriminelle als Kunden

Von dpa | 20.02.2022, 19:04 Uhr | Update am 20.02.2022

Kriegsverbrecher, Autokraten, Menschenhändler und Drogendealer sollen sich auf der Kundenliste der Credit Suisse befinden. Die Bank will die Vorwürfe analysieren.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden