Ukraine-Krieg Bedrohung auch für Agrarbetriebe in Niedersachsen

Von dpa | 04.03.2022, 15:04 Uhr

Der Krieg in der Ukraine und die Sanktionen gegen Russland treffen nach Einschätzung von Niedersachsens Agrarministerin auch die hiesige Landwirtschaft. Branchenvertreter hätten ihr unter anderem von explodierenden Weizenpreisen, stark steigenden Energiekosten und problematischer Logistik berichtet, sagte die CDU-Politikerin am Freitag. Außerdem sei davon auszugehen, dass neben den fehlenden Arbeitskräften aus der Ukraine auch Saisonarbeitskräfte aus Rumänien und Polen zögerten, ihre Heimatregion für Saisoneinsätze in der Agrarbranche zu verlassen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden