Gruppe wird geteilt Aus eins mach zwei – wie die Oetker-Gruppe in die Zukunft gehen will

Von Nina Kallmeier | 23.07.2021, 17:48 Uhr

Lange hat es sich angedeutet, jetzt soll noch in diesem Jahr der Schritt vollzogen werden: Die Oetker Gruppe wird geteilt. Damit endet ein Familienzwist über die Strategie des 130 Jahre alten Familienimperiums. Was das bedeutet.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche